Asbesthaltigen Wettermantel abgerissen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Am Mittwoch wurde die Polizei Freilassing darüber verständigt, dass der asbesthaltige Wettermantel eines Anwesens in der Untersbergstraße, nur abgeschlagen und der gefährliche Abfall auf den Erdboden geschmissen wird.

Der Hausbesitzer muss nun wegen Umgangs mit gefährlichen Abfällen zur Anzeige gebracht werden.

In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass es sich bei dem Stoff Asbest um ein natürlich entstandenes, faserförmiges Mineral handelt, welches aufgrund seiner Langlebigkeit, sowie seiner Hitze- und Chemikalienbeständigkeit in die Gefahrstoffverordnung aufgenommen und ein Verwendungsverbot erlassen wurde.

Die krebserregende Gefahr besteht in der Freisetzung der feinen Asbestfasern, die sich bei unsachgemäßem Abriss frei setzen. In Ruhe befindliches Material setzt in der Regel keine Fasern frei und ist somit ungefährlich. Schon das Abdecken von gelagertem Brennholz mit asbesthaltigen Wellzementdachplatten erfüllt bereits den Tatbestand eines Vergehens des Umgangs mit gefährlichen Abfällen. Bevor diese Materialen verwertet werden, sollte man sich bei geprüften Abrissfirmen erkundigen, wie diese Platten entsorgt werden müssen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser