Angetrunkener Bergwanderer auf Heimfahrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Nicht schlecht staunte eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Traunstein, als sie bei einer Routinekontrolle am Sonntagvormittag einen Münchner an der Rastanlage Hochfelln anhielt.

Bei der Kontrolle des 45-Jährigen konnte erheblicher Alkoholgeruch festgestellt werden, was ein Alkotest mit deutlich über zwei Promille bestätigte. Der Münchner war am Samstag zum Wandern nach Inzell angereist und hatte nach der anstrengenden Wanderung eine durstige Nacht auf einer Almhütte hinter sich. Den dringend benötigten Schlaf wollte er aber dann zu Hause in München einbringen, was ihn nunmehr den Führerschein kostete.

Eine erhebliche Geldstrafe und ein längerer Entzug der Fahrerlaubnis wird die Folge des nicht ganz sportlichen Wochenendes sein.

Pressemeldung VPI Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser