Schleierfahnder beenden Beutezug 

Mit gestohlenem Baugerüst auf A8 erwischt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Anger - Als Traunsteiner Schleierfahnder einen rumänischen Transporter kontrollierten, entdeckten sie Diebesgut, welches zum Teil schon seit mehreren Jahren gestohlen war: 

Erneut haben Pidinger Schleierfahnder einen vermutlichen Beutezug beendet. Wie schon mehrmals in diesem Jahr, konnte auf der A 8 bei Anger Diebesgut sichergestellt werden. Bei der Kontrolle eines in Rumänien zugelassenen Kleintransporters mit Anhänger am Sonntagabend haben die Beamten die mitgeführte Ladung überprüft. Unter den verschiedensten Gerätschaften fiel ihr Augenmerk auf zwei fahrbare Baugerüste. Sie machten einen neuwertigen Eindruck, was an der Erklärung des Fahrers, er habe es an einem Flohmarkt gekauft, Zweifel aufkommen ließ. 

Die sofort eingeleiteten Ermittlungen führten zu einer Firma aus dem Landkreis Weilheim. Diese hatte die beiden Gerüste auf einer Baustelle in München im Einsatz. Damit sie nicht entwendet werden, waren sie sogar mit einer Kette an einer Betonsäule gesichert. Der Eigentümer wird die Gerüste im Wert von circa 800 Euro nun unbeschadet wiederbekommen. Bei der Überprüfung der weiteren Gegenstände wurden die Schleierfahnder erneut fündig. 

Ein Fahrrad, das der 25-jährige auf seinem Anhänger dabei hatte, konnte einem Diebstahl in Hamburg vor circa 4 Jahren zugeordnet werden. Wie der Mann zu dem Fahrrad kam, konnte er nicht erklären. Die Ermittlungen, ob der Fahrzeugführer die Gegenstände selbst entwendet hat, oder ob er nur als Transporteur agiert, laufen noch. In jedem Fall muss er sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser