Polizei nimmt russischen Fahrer fest

Rücksichtsloser Raser auf der A8

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Anger - Ein 54-jähriger Russe fuhr auf der A8 Richtung München besonders rücksichtslos. Die Polizei verfolgte den Raser und nahm ihn anschließend fest.

Am Muttertag, gegen 17.40 Uhr, fuhr eine Zivilstreife der Verkehrspolizei Traunstein auf der Autobahn A8 in Richtung München. Als man sich im Bereich Anger befand sah man im Rückspiegel schon einen herannahenden BMW, der die anderen Verkehrsteilnehmer rechts überholte.

Nachdem der 5er BMW mit russischer Zulassung die Streife eingeholt hatte, nahm man die Verfolgung auf und stellte im weiteren Verlauf fest, dass der Fahrer keine Gelegenheit ausließ, um zum Teil mit hoher Geschwindigkeit rechts zu überholen.

Außerdem galten für ihn anscheinend die Geschwindigkeitsbeschränkungen insbesondere im Baustellenbereich nicht. Seine Eile und Überholabsicht machte er zuweilen mit erheblichen Abstandsunterschreitungen zum Vordermann deutlich. Aufgrund des starken Rückreiseverkehrs war es für die Streife, selbst unter Verwendung der Sondersignale, nur schwer möglich dem Treiben Einhalt zu gebieten. An der Anschlußstelle Siegsdorf wurde der BMW jedoch von der Autobahn zur nahen Wache gelotst.

Rücksichtsloser Russe wurde vor Ort festgenommen

Da es zumindest in einem Fall des Rechtsüberholens zu einer erheblichen Gefährdung eines anderen Autofahrers gekommen war, wurde dem 54-jährigen Russen die vorläufige Festnahme erklärt und er wegen Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt.

Im Rahmen der Anzeigenbearbeitung wurde auch Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft gehalten, die eine Sicherheit einforderte bevor der Geschäftsmann aus Moskau seine Weiterfahrt vorerst antreten durfte. Für die von ihm begangenen Verkehrsverstöße hat er zumindest ein Fahrverbot von drei Monaten wenn nicht sogar mit einem Fahrerlaubnisentzug zu rechnen. Die Ermittlungen dauern noch an und die Verkehrspolizei bittet daher etwaige Geschädigte des Fahrverhaltens des Russen sich unter 08662/66820 zu melden.

Pressemeldung Verkehrsinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser