Ärger für Bauer bei Anger

Weidezaun wiederholt beschädigt: Polizei kontrolliert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Anger - Bereits zum zweiten Mal musste ein Bauer die Beschädigung eines Weidezauns feststellen. Die Kälber mussten in Cowboy-Manier wieder eingefangen werden.

In der Nacht vom 28. auf den 29. April wurde der Stacheldraht einer Kälberweide in Anger/Steinhögl/Lebloh in Richtung Hinterreit durch einen unbekannten Täter durchgetrennt, so dass die Kälber aus der Umzäunung ausbrachen und wieder eingefangen werden mussten. Da dies bereits zum zweiten Mal geschah, wurde die Sachbeschädigung bei der Polizei angezeigt.

Die Polizei wird die Umgebung verstärkt überwachen, um dem Täter habhaft zu werden, da jedes Mal ein erheblicher Aufwand betrieben werden muss, um die Kälber wieder einzufangen. Außerdem wird die Bevölkerung um Hinweise unter der Telefonnummer 08651/9700 gebeten, die zur Ermittlung des Täters führen könnten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser