Radarkontrollen in Anger und Piding

Fast 50 "Raser" erwischt: Punkte und Geldstrafen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Anger/Piding - Bei Geschwindigkeitskontrollen haben die Beamten am Freitag insgesamt knapp 50 Verkehrssünder erwischt. Die "Schnellsten" erwarten Konsequenzen.

Am Freitagvormittag führte die Verkehrspolizei Traunstein Radarkontrollen in Anger und Piding durch. Zwischen 7 und 09.20 Uhr stand das Messgerät auf der Staatsstraße zwischen Aufham und Anger. Es wurden dort 623 durchfahrende Fahrzeuge registriert. Das erfreuliche Ergebnis in der auf 70 km/h beschränkten Strecke lautete, dass nur ein Pkw schneller als erlaubt fuhr. Dieser jedoch gleich mit 100 km/h, was ein Anzeige und Punkte für den Raser bedeutet.

Zwischen 10.20 und 13 Uhr wurde dann auf der B20 bei Piding kontrolliert. Hier durchfuhren 1267 Fahrzeuge die Messstelle. Es wurden 45 Fahrzeuge beanstandet. Fünf davon fuhren mehr als 90 km/h in der auf 70 km/h beschränkten Strecke. Der größte Raser hatte hier die Messung mit 120 km/h ausgelöst. Das bedeutet für den Fahrer eine Geldbuße von 160 Euro, 2 Punkte und ein Monat Fahrverbot.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser