Alkoholisiert auf der Gegenfahrbahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Am späten Dienstagabend fuhr die 43-jährige Frau auf der B 20 in Richtung Piding - die Frau benutzte jedoch nicht die rechte Fahrbahn.

Auch als ihr ein anderes Auto entgegenkam, wich diese nicht aus und fuhr unbeirrt weiter. Der 40-jährige Mann konnte einen Frontalzusammenstoß  nur duch Ausweichen auf die andere Fahrbahnseite verhindern. Bei dem Ausweichmanöver kam er jedoch von der Straße ab und rammte mit seinem Auto einen Pfosten. Die schuldige Fahrerin fuhr einfach weiter.

Um die Frau auf den Schaden an seinem Auto aufmerksam zu machen fuhr er ihr nach und stoppte diese an einem Supermarkt in Piding. Da an dem Wagen des Mannes ein Schaden entstand, tauschten die beiden ihre Personalien aus. Bei dem Gespräch fiel ihm der starke Alkoholgeruch der Frau auf und er verständigte die Polizei. Bei einem Alko-Test kam ein Wert von über einem Promille raus. Die Frau musste ihren Führerschien abgeben und bekommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser