Winter-Protest-Marsch hat funktioniert!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Antenne Bayern-Moderator Stefan Meixner kommt mit dem Winter-Protest-Marsch in Frühling an.

Frühling – Antenne Bayern-Moderator Stefan Meixner erreichte am Donnerstag, dem ersten Frühlingstag des Jahres, die Ortschaft Frühling in Oberbayern. Hinter ihm lagen 315 Kilometer.

Endlich Frühling in Bayern und Antenne Bayern-Moderator Stefan Meixner ist heute mit dem Winter-Protest-Marsch in der Ortschaft Frühling im Landkreis Traunstein angekommen.

Um kurz nach 8 Uhr war es soweit. Stefan Meixner passierte zusammen mit Traunreuts Bürgermeister Franz Parzinger und vielen anderen, die ihn bei der letzten Etappe begleitet haben, das Ortsschild von Frühling. Im Ort selbst warteten schon zu dieser Zeit mehr als hundert Gäste, die mit dem beliebten Antenne Bayern-Moderator ein Frühlingsfest feiern wollten.

Bei Weißwurstfrühstück und Blasmusik ging dann die Sonne über dem Chiemgau auf und das Ziel war erreicht: "Es ist Frühling in ganz Bayern – es hat funktioniert", rief Meixner am langersehnten Ortsschild.

Gestartet ist der 38-Jährige, aus Protest gekleidet mit einer kurzen Hose, am Montag, 8. März, im unterfränkischen Winterhausen.

Fotostrecke: Winter-Protest-Marsch in Amerang:

Winter-Protestmarsch auf dem Weg nach Frühling

"Ich bin die letzten elf Tage durch Schneesturm und Nieselregen marschiert und wirklich froh, dass jetzt Frühling ist", erklärte der Radiomoderator weiter. 315 Kilometer hat er so auf seiner Wanderung quer durch Bayern ohne Navigationsgerät zurückgelegt. "Ich hab einfach die Leute gefragt, wohin ich gehen muss und die meisten haben sich dann auch gleich unserem Winter-Protest-Marsch angeschlossen".

Den langen Winter-Protest-Marsch ist Meixner angetreten, weil der meteorologische Frühling schon begonnen hat, von der Rhön bis an die Alpen vor zwei Wochen noch Schnee lag und keine Wetterbesserung in Sicht war.

Pressemitteilung von Antenne Bayern

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser