Urteil für Männer aus Raum Wasserburg/Prien

Kriegswaffen im Heustadl: Täter müssen ins Gefängnis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien/Wasserburg/Traunstein - Langwaffen, Pistolen, Revolver und 8000 Schuss Munition - dieses Arsenal horteten vier Männer aus dem Raum Wasserburg/Prien in einem Heustadel. Jetzt standen sie vor Gericht.

Wie das Oberbayerische Volksblatt berichtet, ist in diesem Prozess nun das Urteil gefallen. Die Männer wurden teilweise zu langen Gefängnisstrafen verurteilt. 

Ein 65-Jähriger, der bereits einschlägig vorbestraft war, muss für drei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Ein 53-Jähriger wurde zu zwei Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt, ein 31-Jähriger erhielt ein Jahr auf Bewährung. Glück hatte ein 28-Jähriger, der laut OVB mit einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen á 25 Euro davon kam.

Wie berichtet, mussten sich die Männer wegen Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verantworten. Die Fragen des Gerichts konnten oder wollten die Angeklagten aber nur teilweise zu dessen Zufriedenheit beantworten. Die Sache war Ende Januar aufgeflogen, als die Polizei im Raum Wasserburg mehrere Anwesen durchsucht und mehrere Personen festgenommen hatte.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Sym bolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser