Im Wasserburger Ortsteil Tegernau

Polizei durchsucht Drogen-WG - mit kuriosen Begegnungen 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - In den frühen Samstagabend-Stunden wurde auf Grund eines richterlichen Beschlusses eine Wohngemeinschaft in der Tegernau durchsucht.

Wie von der Polizei erwartet, befanden sich mehrere Personen in der WG. In Zusammenarbeit mit Streifen der Polizeiinspektion Wasserburg, des Einsatzzuges und einer Hundeführerin konnte sehr schnell Kontrolle über die erst unübersichtliche Situation gebracht werden.

Sämtliche aufgefundenen Rauschgifte wurden zugeordnet und sichergestellt. Im weiteren Verlauf wurden die Verdächtigen zum Teil vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht.

Die aufgefundene Menge an Haschisch und Amphetamin war nicht unerheblich! 

Kurios: Noch während die Durchsuchung andauerte, erschienen immer wieder potenzielle Rauschgiftkäufer!

Einem jungen Eiselfinger wurden konkrete Händleraktivitäten nachgewiesen und auch sogenanntes „Drogengeld“ wurde sichergestellt. Vier weitere Personen erwarten nun Anzeigen wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Alle vorläufig Festgenommenen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser