Landkreise Rosenheim, Traunstein, Berchtesgadener Land

DWD warnt weiterhin vor schweren Unwettern in der Region

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Der Deutsche Wetterdienst gibt keine Entwarnung. Dauerregen in der Region lässt die Hochwassergefahr steigen.

Update, Sonntag 11 Uhr:

Der deutsche Wetterdienst hat seine Unwetterwarnungen erneut ausgesprochen. Es wird wird weiterhin vor ergiebigen Dauerregen gewarnt, an Bächen und Flüssen besteht Hochwassergefahr. 

Die aktuelle Unwetterwarnung vor ergiebigem Dauerregen gilt bis Montag, den 20. Juni, 12 Uhr. Hilfreiche Links für nähere Informationen zu den Warnungen und den Hochwassermeldestufen in Ihrer Umgebung finden Sie in unsererm Infokasten weiter unten.

Unwetterwarnung für das Wochenende

Samstagnachmittag treten Gewitter auf, die örtlich mit Starkregen (Mengen zwischen 15 und 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit), meist kleinkörnigem Hagel und Böen zwischen 50 und 60 km/h einhergehen. Bezüglich des Starkregens und des Hagels sind vereinzelt auch Unwetter nicht auszuschließen (Mengen um 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit bzw. Hagel mit Korngröße um 2 cm). Die Temperatur geht zurück auf Werte zwischen 13 und 8 Grad.

In der Nacht zum Sonntag klingen Schauer und die meisten Gewitter ab. An den Alpen setzt teilweise ergiebiger Dauerregen ein. Bis Montagnachmittag summieren sich dabei etwa 40 bis 80, am östlichen Alpenrand örtlich auch bis 100 Liter pro Quadratmeter. Ein größerer Teil dieser Menge kann in der Nacht in Form von Starkregen fallen, anfangs sind auch noch Gewitter möglich.

Für diese Städte und Landkreise warnt der DWD vor ergiebigem Dauerregen:

gültig von: Samstag, 18.06.2016 21 Uhr 

voraussichtlich bis Montag, 20.06.2016 15 Uhr

  • Stadt und Kreis Rosenheim / Niederschlagsmengen zwischen 60 l/m² und 80 l/m² in Staulagen bis 100 l/m²
  • Kreis Traunstein / Niederschlagsmengen zwischen 60 l/m² und 80 l/m² in Staulagen bis 100 l/m²
  • Kreis Berchtesgadener Land / Niederschlagsmengen zwischen 60 l/m² und 80 l/m² in Staulagen bis 100 l/m²

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Infolge des Dauerregens sind unter anderem Hochwasser an Bächen und kleineren Flüssen sowie Überflutungen von Straßen möglich. Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen!

Für die Landkreise Mühldorf und Altötting liegen derzeit keine Unwetterwarnungen des DWD vor.

Die Aussichten für Sonntag und Montag

Am Sonntag entstehen an den Alpen, vor allem aber am Bayerischen Wald erneut einzelne Gewitter, die mit Starkregen, kleinem Hagel und Böen zwischen 50 und 60 km/h verbunden sein können. Im Laufe des Nachmittags hört der Regen auch im Berchtesgadener Land auf. Zwischen Alpen und Bayerischem Wald ziehen zeitweise dichtere Wolkenfelder durch, sonst scheint öfter die Sonne, am längsten in Franken. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 18 und 25 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser