Vor Frau entblößt und sie zu Küssen gezwungen

Sexattacke in Übersee: Afghanischer Asylbewerber (25) verhaftet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Übersee - Nach dem Übergriff auf eine 30-Jährige am frühen Samstagmorgen wurde nun ein Verdächtiger festgenommen. Es handelt sich um einen  25 Jahre alten afghanischen Staatsangehörigen, der als Asylbewerber hier in der Region wohnt.

UPDATE, Freitag 13.45 Uhr: Tatverdächtiger festgenommen

Wie berichtet, war es am 16. Juli 2016 in Übersee zu einem sexuell motivierten Übergriff auf eine 30-jährige Frau gekommen.

Die intensiven Ermittlungen der Kripo Traunstein führten jetzt (21.07.2016) zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Dabei handelt es sich um einen 25 Jahre alten afghanischen Staatsangehörigen, der als Asylbewerber hier in der Region wohnt.

Der Mann wurde am heutigen Freitag (22.07.2016) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Der Richter erließ Haftbefehl, der 25-Jährige kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Erstmeldung:

Eine 30 Jahre alte Frau aus dem Landkreis war am vergangenen Samstag, 16.07.2016, gegen 05.00 Uhr morgens zu Fuß in Übersee unterwegs, als in der Moosener Straße, Nähe der Bahnunterführung/Feuerwehr, ein Radfahrer hinzukam. Der Mann hielt die 30-Jährige fest und küsste sie gegen ihren Willen. Sch ließlich entblößte er sich vor der Frau, die sich körperlich wehrte. So gelang es ihr, den Angreifer niederzustoßen und zu flüchten. Angezeigt wurde die Tat am gestrigen Dienstag bei der zuständigen Polizei in Grassau.

Beschrieben wird der Täter als 165 bis 170 cm groß und schlank. Er sprach ausländisch, das Opfer vermutet eine südasiatische Herkunft. Außer, dass er mit einem Mountainbike unterwegs war und möglicherweise einen weißen Schal trug, können keine weiteren Angaben gemacht werden.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln in dem Fall jetzt wegen sexueller Nötigung. Die Beamten der Kripo Traunstein hoffen, dass Zeugen zur Identifizierung des Täters und somit zur Klärung der Tat beitragen können.

  • Wer konnte am Samstagmorgen, 16. Juli, gegen 05.00 Uhr morgens in der Moosener Straße / Nähe Bahnunterführung/Feuerwehr in Übersee Beobachtungen machen, die mit dem Fall in Verbindung stehen?
  • Wer kann der Polizei Hinweise zur Identität des Täters geben? 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer (0861) 98730 zu melden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser