STARKE-Triathlon-Trophy

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Während des Radrennens sorgen die Veranstalter für eine optimale Sicherheit.

Berchtesgadener Land/Traunstein/Rosenheim – Für alle Triathlon-Sportler gibt es auch heuer wieder die beliebte Wettkampfserie in Südostoberbayern. Allerdings mit einigen Neuerungen:

Name und Hauptsponsor haben sich geändert und anstelle des Inzeller und Feldkirchener Triathlons ist Bad Endorf mit im Boot. Gleich bleiben der Wertungsmodus und eine perfekte Organisation aller Wettbewerbe. Anmeldungen werden von den einzelnen Veranstaltern entgegengenommen, für die Trophy-Serie ist keine gesonderte Nennung erforderlich.

Die STARKE-Triathlon-Trophy startet am 12. Juni in Bad Endorf. Seit vergangenem Jahr arbeiten Georg Kern aus Anger und sein Team an der Organisation der Trophy. Nachdem in der letzten Saison neue Radstrecken-Auflagen für viel Wirbel sorgten, musste für die neunte Trophy-Ausgabe ein neuer Haupt- und Namenssponsor gefunden werden. Mit der Kanzlei „STARKE Rechtsanwälte“ aus Bad Reichenhall hat die Trophy ab sofort einen kompetenten und engagierten Partner an seiner Seite. „Das erleichtert uns vieles“, freut sich Hauptorganisator Kern, „die Preise für alle Teilnehmer sind somit gesichert“. Und noch etwas ist neu in diesem Jahr: Erstmals seit 2002 sind die Veranstaltungen in Feldkirchen und Inzell nicht dabei.

Der Feldkirchener Triathlon findet zwar wie gewohnt Mitte August statt, die Ausrichter aus Inzell mussten ihren Wettbewerb aber wie schon 2009 absagen. Der Grund: Die Sicherheit auf der Radstrecke konnte aufgrund der geänderten Vorgaben nicht garantiert werden.

Fünf Mal Triathlonsport

Dafür wurde der Triathlon von Bad Endorf (www.bt-endorf.de) in die Serie aufgenommen und der macht im Juni auch gleich den Auftakt. Am Samstag den 12.06. fällt um 16 Uhr am Pelhamer See der Startschuss für 400 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen.

Beim Waginger See Triathlon (www.waginger-see-triathlon.de) geht es am 27. Juni um 9 Uhr weiter: 500 Meter/21 Kilometer/6,9 Kilometer lauten die Streckendistanzen. Die Startplätze sind auf 100 Einzelathleten begrenzt.

STARKE Triathlon Trophy

Der „Alpenstoff-Triathlon“ am Reichenhaller Thumsee (www.thumsee-triathlon.de) steigt am 4. Juli, heuer müssen 400 Meter geschwommen, 18 Kilometer geradelt und fünf Kilometer gelaufen werden. Allerdings werden die Teilnehmer etwas früher aus dem Bett gebeten: Start ist morgens um halb acht. Dafür gibt es aber auch einen „Frühaufsteher Bonus“ und anschließendes Sportlerfrühstück. Auch hier sind die Startplätze begrenzt, das Limit liegt bei 150 Meldungen.

In Rabenden (www.tsv-altenmarkt.de) startet das Rennen am 16. Juli wie gewohnt um 18:30 Uhr am Griessee. Nach 600 Metern Schwimmen wird auf das Rad gewechselt und im Anschluss noch eine 4,5 Kilometer-Runde absolviert. Die Teilnehmerbegrenzung liegt in Rabenden bei 200 Plätzen.

Höhepunkt der „STARKE-Triathlon-Trophy“ ist der „Alpenfels Triathlon“ (www.alpenfels-triathlon.de) in Anger. Am 31. Juli werden die Athleten vor der schönen Kulisse des Klosters Högelwörth auf die 400 Meter-Distanz ins Wasser geschickt. Es folgen 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen. Die große Trophy-Siegerehrung mit Sachpreisverlosung findet am 31. Juli in Anger statt.

Jeder Triathlet, der bei mindestens drei Veranstaltungen an den Start geht, kommt automatisch in die Gesamtwertung. Für die Trophy-Serie ist somit keine gesonderte Meldung erforderlich. Es gilt der Wertungsmodus „3 aus 5“, das heißt die drei besten Ergebnisse werden gewertet. Als Erinnerungsgeschenk bekommt außerdem jeder Serien-Teilnehmer ein hochwertiges Radtrikot.

Die Startgebühr in Waging, am Thumsee, in Rabenden und Anger betragen 20 Euro, in Bad Endorf 18 Euro, eine zusätzliche Gebühr für die Trophy-Wertung wird nicht erhoben. Soweit die Startplätze nicht ausgebucht sind, nehmen die einzelnen Veranstaltungen auch noch am Wettkampfstag bis eine Stunde vor Start Nachmeldungen entgegen. Allerdings müssen dann zusätzlich fünf Euro entrichtet werden.

Auf den Radstrecken werden bei allen fünf Wettbewerben die Veranstalter für eine größtmögliche Sicherheit sorgen. Hierzu wir der Gegenverkehr sowie der Einmündungs- bzw. Querverkehr für die Dauer des Rennens angehalten. Trotzdem gilt während des Rennens die Straßenverkehrsordnung, insbesondere das Rechtsfahrgebot und die Vorfahrtsregeln. Die Zeitnehmung wird wieder von den Berg- und Sportfreunde Feldkrichen (vormals Naturfreunden Hammerau) übernommen. Mittels Chip wird die Zeit genau festgehalten, eine Kamera erfasst zusätzlich jeden Läufer, der die Ziellinie passiert. „Wir Veranstalter freuen uns auf eine sportliche erste STARKE-Triathlon-Trophy“, sagt Georg Kern vom Organisationsteam.

Pressemitteilung Presse.Text

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser