Schwächeanfall: Autofahrer prallt in Gegenverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Creußen/Bayreuth - Vermutlich wegen eines Schwächeanfalls ist ein Autofahrer am Sonntagabend bei Creußen (Landkreis Bayreuth) in den Gegenverkehr geraten. Dabei wurde vier Menschen, darunter auch ein Baby, verletzt.

Der 59 Jahre alte Mann war mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 2 zunächst gegen mehrere entgegenkommende Fahrzeuge geprallt, bis sein Auto sich schließlich mit einem Wagen verkeilte. Vier Menschen, darunter ein sechs Wochen altes Baby, wurden leicht verletzt, wie die Polizei in Bayreuth mitteilte.

Die Polizei schätzte den Sachschaden zunächst auf rund 23 000 Euro.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser