Auch vier Schulkinder mussten ins Krankenhaus

Unfall mit Grundschulbus - Fahrer schwerst verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Glonn/Landkreis Ebersberg - Am Montag ereignete sich ein schwerer Unfall mit einem Bus voller Grundschüler. Besonders schlimm verletzt wurde ein Suzuki-Fahrer (50).

Am Montagmorgen, um 8.40 Uhr, befuhr ein 50-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Ebersberg die Staatsstraße 2079 von Glonn kommend in Richtung Hohenthann. Zeitgleich fuhr ein Schulbus, besetzt mit 24 Grundschulkindern und einem 74-jährigen Busfahrer in Richtung Glonn.

Auf Höhe der Abzweigung in Richtung EBE K15/Herrmannsdorf kam nach bisherigem Ermittlungsstand der 50-Jährige mit seinem Suzuki Swift aufgrund von Aquaplaning in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem Schulbus zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Suzuki nach rechts an eine unbesetzte Bushaltestelle abgeleitet.

Der Autofahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug mit schweren Rettungsgerät herausgeschnitten werden. Er kam nach der Erstversorgung vor Ort mit schwersten Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach München.

Weiterhin wurden durch den Aufprall vier Schulkinder im Alter von 9 bis 10 Jahren leicht verletzt. Die vier Kinder kamen ebenfalls zur weiteren Versorgung mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus.

Die restlichen Kinder konnten mit einem Ersatzbus in die Grundschule gebracht werden. Dort wurden sie von dem Kriseninterventionsteam des BRK sowie den Lehrkräften betreut.

Der 74-jährige Busfahrer kam ebenfalls mit leichten Verletzungen am Bein mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München II wurde zur Unfallstelle ein Gutachter hinzugerufen.

Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von etwa 40.000 Euro. Die Staatsstraße musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Durch die Straßenbaubehörde des Landkreises Ebersberg wurde eine Umleitung eingerichtet.

Im Einsatz befanden sich mehrere Rettungswagen und Notärzte des BRK. Des Weiteren waren die freiwilligen Feuerwehren Glonn und Ebersberg im Einsatz sowie ein

Rettungshubschrauber des ADAC.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser