Polizei sucht den Mädchen-Grapscher

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Im Oktober soll er Frauen auf dem Mangfalldamm und zwei 16- und 17-jährige Mädchen im Wald sexuell belästigt und angegriffen haben. So sieht der Täter aus:

Zwei Frauen, und nur kurze Zeit später zwei Mädchen, waren im vergangenen Oktober von möglicherweise ein und demselben Sextäter belästigt und angegriffen worden. Die Mädchen hatten sich sogar körperlich gegen den Mann zur Wehr setzen müssen. Mit dem nun veröffentlichten Phantombild erhofft sich die Polizei neue Hinweise.

Beide Taten spielten sich an einem Sonntagnachmittag (21. Oktober 2012) in Rosenheim ab. Zunächst sprach gegen 12.30 Uhr ein Unbekannter zwei Frauen auf dem Mangfalldamm zwischen Kunstmühle und Endorfer Au an. Sein Geschlechtsteil hatte er dabei entblößt. Die Frauen wendeten sich jedoch ab und gingen weiter. Der Mann folgte ihnen nicht.

Nur eineinhalb Stunden später, gegen 14 Uhr, trat ein Unbekannter zwei Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren im Bereich Langenpfunzen gegenüber. In einem Waldstück in der Leonhardstraße, an der Auffahrt zum Inn-Damm, sprach er sie anzüglich an, worauf die Mädchen wegliefen. Nachdem er sie eingeholt hatte, betatschte er sie, zerrte an ihnen und warf die 16-Jährige sogar zu Boden. Eines der Mädchen musste den Angreifer in die Schulter beißen, damit dieser von ihnen abließ. Passanten boten den Jugendlichen in der Folge Schutz.

Durch die Phantombildstelle des Bayerischen Landeskriminalamts wurde nun in Zusammenarbeit mit den Zeugen ein Phantombild erstellt.

Beschreibung des Sextäters:

Der darauf ersichtliche Mann mit Mütze hat einen eher dünnen oder kurzen, mit einem Kinnbart verbundenen Oberlippenbart und ist ansonsten rasiert. Er wurde in den Zeugenvernehmungen als etwa 180 cm groß, ca. 35 Jahre alt und hochdeutsch sprechend beschrieben. Zur Tatzeit war er insgesamt dunkel gekleidet. Bei den Ermittlungen wurde auch bekannt, dass sich in der Nähe des Tatorts ein roter Kleintransporter mit Rosenheimer Zulassung aber italienischer Aufschrift aufgehalten haben soll, über den sich die Polizei ebenfalls Hinweise erhofft.

  • Wer meint die Person auf dem Phantombild zu erkennen oder schon einmal gesehen zu haben?
  • Wer kann etwas zu dem roten Kleintransporter mit Italienischer Aufschrift und Rosenheim Zulassung sagen?
  • Wer kann sonstige Hinweise zu den Taten geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 / 2000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser