Versehentlich eingesperrt

Nach Klo-Gang: Kolbermoorer (59) muss aus Kindergarten ausbrechen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Er wurde einfach vergessen. Ein 59-Jähriger wollte am Samstagnachmittag in einem Kindergarten nur kurz die Toilette benutzen. Da es aber etwas länger dauerte, wurde er eingesperrt.

Am Samstagnachmittag musste ein 59jähriger Kolbermoorer dringend seine Notdurft verrichten und fragte in einem Rosenheimer Kindergarten dort befindliche Frauen, ob er die Toilette benutzen darf.

Dies wurde ihm erlaubt, aber die Sitzung dauert etwas länger als geplant. Als er fertig war, konnte er niemand mehr im Kindergarten erreichen und musste über das Kellerfenster „ausbrechen“.

Da er befürchtete, dass jemand dachte, er wäre eingebrochen, meldete er den Vorgang persönlich bei der Wache. Hier konnte er von den Polizeibeamten beruhigt werden und setzte seine Heimfahrt fort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser