B299 fast zwei Stunden komplett gesperrt

Kein Sprit mehr! Lkw legt Trostberg lahm

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Am Donnerstag gegen 11 Uhr kam es zu einer zweistündigen Verkehrsbehinderung im Stadtgebiet Trostberg. Ein Lkw aus dem Landkreis Rosenheim kam aufgrund fehlendem Kraftstoff nicht mehr weiter:

Am Donnerstag, 06.10.2016, gegen 11 Uhr, kam es zu einer zweistündigen Verkehrsbehinderung im Stadtgebiet Trostberg. Eine Sattelzugmaschine aus dem Landkreis Rosenheim kam aufgrund fehlendem Kraftstoff nicht mehr weiter und blieb auf der Bundesstraße B299 zwischen der Herzog Otto Straße und dem Schwarzerberg liegen. 

Auch nach einer Kanisterfüllung mit Diesel konnte die Fahrt nicht weitergehen, denn der Tank musste erst entlüftet werden. Dieses technische Problem konnte allerdings nur ein Techniker, der hinzugezogen werden musste, lösen. Die Verkehrslenkung für die Dauer von 1 ½ Stunden wurde durch zwei Streifen der Polizei Trostberg und drei Fahrzeugen der Feuerwehr Trostberg durchgeführt. Die Sattelzugmaschine konnte ihre Fahrt um 12.30 Uhr wieder fortsetzen. 

Der Fahrer wurde wegen des „Leerfahren“ des Tankes mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 30 Euro belegt. Die Bundesstraße musste im Anschluss noch gereinigt werden, sodass die Fahrbahn um 13 Uhr für beide Richtungen wieder freigegeben wurde. Während der Umleitung kam der Verkehr immer wieder zum Stehen, da einige Verkehrsteilnehmer durch Neugierde stehen blieben und den restlichen Verkehr behinderten. So verweigerte beispielsweise ein männlicher Fahrzeuglenker die Weiterfahrt aus Neugier, da er den Grund für die Verkehrsbehinderung wissen wollte. 

Ebenso wurden von Fahrzeugführern die Zeichen und Weisungen der Einsatzkräfte missachtet. Dies hatte zur Folge, dass der Verkehr immer wieder stockte und Fahrzeuge umgelenkt werden mussten. Die Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs wurde durch dieses Fehlverhalten massiv beeinträchtigt. Die Polizei appelliert auf die Vernunft der Verkehrsteilnehmer und weist daraufhin, dass die Missachtung von Zeichen und Weisungen von Polizeibeamten mit Bußgeld geahndet werden können.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser