JU Oberbayern gegen Frauenquote light

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Der Vorschlag des CSU-Parteivorstands für ein Frauenquorum wird von der Jungen Union Oberbayern eindeutig abgelehnt.

"Der Versuch eine 40-prozentige Frauenquote nun als Quorum bezeichnet in die CSU-Satzung zu bringen ist Illusion. Der Parteivorstand sollte auf die Ablehnung an der Parteibasis hören", unterstrich Oberbayerns JU-Vorsitzender Christian Hümmer. Auch weibliche und männliche Kreisvorsitzende lehnen den Vorschlag als unzureichend und undemokratisch ab. Statt einer Quote, die nur Quotenfrauen hervor bringt, soll die Mutterpartei eine echte Frauenförderung durch führen. Dazu gehören Mentoringprogramme und Abkehr von der Hinterzimmerpolitik. Die Idee des Quorums stammt von der CDU und hat sich dort seit der Einführung 1996 als sinnlos erwiesen hat. Es hat letztlich zu gehäuften zweiten Wahlgängen und zu 25 % Frauenanteil geführt. Im derzeitigen Bundestag sind weniger Frauen aus den Reihen der CDU als vor 2005.

Pressemeldung Junge Union Bayern

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser