Am Bahnhof Germering 

Unbekannte werfen Fahrräder auf S-Bahn-Gleis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München/Germering - Am Sonntagmorgen überfuhr eine S-Bahn (S8) im Bahnhofsbereich Germering-Unterpfaffenhofen zwei ins Gleis geworfene Fahrräder. Es kam zu Verspätungen:

Die Münchner Bundespolizei sucht nach der oder den Personen, die am frühen Sonntagmorgen gegen 2 Uhr zwei Fahrräder beim Bahnhof Germering auf die Gleise gelegt haben. Sachdienliche Hinweise bitte unter 089/515550-111.

Gegen 2.10 Uhr meldete die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn, dass eine Richtung München fahrende S8 ca. 100 m nach dem Bahnhof Germering-Unterpfaffenhofen zwei Fahrräder überfahren hatte. Der Triebfahrzeugführer hatte, nachdem er die Hindernisse im Gleis erkannte, bei einer Geschwindigkeit von rund 50 Km/h, eine Schnellbremsung eingeleitet. Die S-Bahn kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und überrollte die Fahrräder.

Durch den Zusammenprall wurde der Schienenräumer der S-Bahn verbogen. Der Zug musste ausgestellt werden. Die 15 bis 20 Reisenden kamen mit dem Schrecken davon, blieben unverletzt. Das betreffende Gleis war für den Zugverkehr rund eine Stunde gesperrt. Bei der S-Bahn handelte es sich um die letzte stadteinwärtsfahrende S-Bahn. Die Reisenden mussten etwa eine Stunde bis zur Weiterfahrt ausharren.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser