Flughafen München versteigert bis zu 200 Fundsachen

Vom Beatmungsgerät bis zur Sonnenbrille ist alles dabei!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Von Spiegelreflexkameras über Handtaschen bis zum Beatmungsgerät, das und mehr gibt es zum Ergattern bei der Versteigerung von Fundsachen durch den Münchner Flughafen. 

Beste Unterhaltung und dazu die Möglichkeit, ein Schnäppchen zu erwerben: All das bietet die nächste Fundsachen-Versteigerung des Münchner Airports.Rund 200 Fundsachen, die am Flughafen verloren oder vergessen wurden, werden am kommenden Samstag, den 21. Mai 2016, ab 13.00 Uhr auf dem Lohhofer Volksfest an der Stadionstraße in 85716 Unterschleißheim unter den Hammer kommen. Die Bandbreite der Auktionsgüter reicht von Armbanduhren über Spiegelreflexkameras, Laptops, Tablets, Handtaschen, Sonnenbrillen und Mobiltelefone bis hin zu Bekleidung und Schmuck. Das Angebot umfasst aber auch außergewöhnliche Fundstücke, etwa ein Beatmungsgerät, ein Modellhubschrauber oder – für Hobbygärtner interessant – ein Gartenpflegeset bzw. eine Axt. Natürlich hat der Auktionator auch wieder zwei „Themen-Koffer“ sowie jeweils drei „Überraschungskoffer“ bzw. „Überraschungsboxen“ in seinem Angebot. Interessenten haben am Versteigerungstag von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr die Gelegenheit, die Fundsachen zu besichtigen. Versteigert werden die Fundstücke wieder vonJosef „Sepp“ Mittermeier. Die ersteigerten Fundsachen müssen bar bezahlt werden. Ein Teil der Erlöse wird fürkaritative Zwecke in der Flughafenregion verwendet.

Pressemitteilung der Flughafen München GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser