Ruhiger An- und Abreiseverkehr 

Positive Wiesn-Halbzeitbilanz der Bahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

München - Bis jetzt gibt es kaum besondere Vorkommnisse in der Bahn. Dies, aber auch das erhöhte Sicherheitsgefühl der Fahrgäste und die neuen Durchsagen auf Bayerisch, führen zu der positiven Bilanz.

Streckennetz Meridian auf Bayerisch

Eine Woche nach dem Beginn der Wiesn zieht die Bayerische Oberlandbahn GmbH, die die Züge der bekannten Marken Meridian und BOB betreibt, eine positive Bilanz: Die Verstärkungen der wichtigsten Züge nach und von München haben sich bewährt. Fahrgäste verteilen sich nun auf mehrere Züg e und zu unterschiedlichen Zeiten, wodurch die Fahrt für alle noch angenehmer ist. Die Sicherheitsbegleitung der wichtigsten Zugverbindungen erhöht zudem das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste und Mitarbeiter.

"Wir merken sehr deutlich, dass durch unseren Einsatz von Verstärkerzügen und Sicherheitspersonal die An- und Abreise für unsere Fahrgäste routiniert verläu ft", freut sich Dr. Bernd Rosenbusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH. Nur ein Mal während der ersten Wiesn-Hälfte musste für einen übermäßig alkoholisierten Fahrgast ein Notarzt verständigt werden.

Streckennetz BOB auf Bayerisch

Rechtzeitig zum „Italienerwochenende“ werden die bayerischen Wiesn-Ansagen im Zug noch durch italienische Ansagen bei der Anfahrt auf München ergänzt. Zudem informiert erstmalig eine Eisenbahn über ihr Streckennetz mit bayerischen Ortsnamen im Internet

Auf den Internetseiten von Meridian und BOB sind unter der Rubrik „Do fahr ma fia Eich“ die Ortsnamen ins Bayerische übersetzt worden, von Soizbuag, Kufstoa, Lenggriaß, Dägansä und Boarischzäi geht es nach Minga. Unter der Rubrik „Fiahrts eich gscheid auf“ werden noch mal Hinweise zur Bahnfahrt und zum Wiesnbesuch gegeben.

Pressemitteilung Bayrische Oberlandbahn

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser