27 Meter hoher Maibaum

"Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
27 Meter hoher Maibaum: "Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt
1 von 45
27 Meter hoher Maibaum: "Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt
2 von 45
27 Meter hoher Maibaum: "Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt
3 von 45
27 Meter hoher Maibaum: "Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt
4 von 45
27 Meter hoher Maibaum: "Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt
5 von 45
27 Meter hoher Maibaum: "Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt
6 von 45
27 Meter hoher Maibaum: "Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt
7 von 45
27 Meter hoher Maibaum: "Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt
8 von 45
27 Meter hoher Maibaum: "Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt
9 von 45
27 Meter hoher Maibaum: "Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt
10 von 45

Kirchdorf - Am 1 Mai hieß es wieder Maibaum-Aufstellen in Kirchdorf. Das ganze obere und untere Dorf war zusammengekommen um das Prachtstangerl mit seinen 27 Metern in die Höhe zu befördern.

Ein wenig eng ging es her für die Maibaumdiebe aus Stierberg als der Maibaum zwischen dem Rathaus und der Kirche plaziert werden musste. So mancher Bursch kam dabei ins stolpern beim umsetzen. Mit vereinten Kräften aus Kirchdorf und Stierberg wuchs der Maibaum alle 20 Minuten ein Stückerl mehr in die Höhe. Für das leibliche Wohl der Gäste des Maibaumfestes war ausreichend mit Steaksemmeln, Steckerlfischen, Hot Dogs sowie selbstgebackenen Kuchen und frischen Kaffee gesorgt.

Das letzte Stückerl war geschafft, die Kirchdorfer Blasmusik spielte einen Tusch und im Anschluss die Bayernhymne. Dimmel hatte ein Einsehen mit dem Maibaumfest, denn erst als der Baum stand, fing es 20 Minuten später zu regnen an.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare