Mann gießt sich brennendes Öl über Arme

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Gebenbach - Ein 37-jähriger Mann wollte sein Haus in Gebenbach-Atzmannsricht (Landkreis Amberg-Sulzbach) vor einem Brand bewahren und hat sich dabei selbst verletzt. Die dramatische Kettenreaktion:

Der Mann goss sich am Montagabend brennendes Öl über beide Unterarme, als er einen Topf aus der Küche ins Freie tragen wollte. Wie die Polizei in Regensburg berichtete, ließ der Mann daraufhin den Topf fallen. Das brennende Öl auf dem Fußboden setzte die ganze Küche in Brand. Der 37-Jährige wurde mit Brandverletzungen und einer Rauchgasvergiftung in ein Klinikum gebracht. Seine 29 Jahre alte Partnerin und die vier Kinder blieben unverletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 50 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser