15 Grad: Wärmer als in Rom oder auf Mallorca

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von der Hochries aus konnte man am Samstag einen wunderschönen Sonnenuntergang beobachten.

Landkreis - Der Frühling gibt in diesen Tagen Vollgas. Es ist richtig sonnig und warm. Bereits am Samstag wurden bis zu 15 Grad im Schatten gemessen. Wie geht es weiter?

Es gab stellenweise bis zu 10 Sonnenstunden. Lediglich in Schleswig-Holstein gab es Wetterstationen die am Samstag gar keinen Sonnenschein gemeldet haben. Sonst kam überall die Sonne zum Vorschein.

„Am Sonntag geht der Frühling in die Vollen. Nahezu überall lacht die Sonne 8 bis 10 Stunden vom blauen Himmel herab. Und es wird noch wärmer als gestern. Stellenweise sind Spitzenwerte bis zu 18 Grad möglich. Damit wird der Sonntag wärmer als in Rom, Athen oder Palma de Mallorca ausfallen“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

Die Natur blüht auf. Sämtliche Frühblüher geben Gas und entfalten sich in diesen Tagen prächtig. Das sonnige und trockene Wetter wird sehr wahrscheinlich weiter andauern. Den aktuellen Berechnungen zufolge könnte sich der hohe Luftdruck die kommenden 7 bis 10 Tage halten, vielleicht sogar noch länger. Das könnte die längste Schönwetter- bzw. Trockenphase seit mehreren Monaten werden.

Hoch Karin verlagert sich am Montag zwar weiter nach Osten, aber vom Atlantik rückt schon das nächste Hoch nach. Es wird den Namen Luisa tragen. Luisa wird vom Wetter weitgehend nahtlos an Karin anknüpfen. Es bleibt die gesamte kommende Woche vielfach sonnig. Nur selten ziehen auch mal ein paar dickere Wolkenfelder vorüber.

Allerdings wird es bei den Temperaturen zeitweise rauf und runter gehen. Mal herrscht West- bis Südwestwind, dann im Laufe der kommenden Woche weht der Wind oftmals aus östlichen Richtungen. Dann sind die Temperaturen etwas gedämpft und erreichen meist nur Werte zwischen 8 und 15 Grad. Nachts sind Werte bis nahe 0 Grad zu erwarten. Dabei weht dann allerdings oftmals auch ein recht strammer Ostwind, d.h. die Werte fühlen sich dann durchaus recht frisch an, trotz Sonnenschein und trotz Temperaturen im zweistelligen Bereich.

Ab Freitag umfangreiches Hoch

Wie lange das trockene und meist sonnige Wetter andauert kann man heute noch nicht abschätzen. Im weiteren Verlauf der kommenden Woche bildet sich zudem ein sehr starkes Hochdruckgebiet über Skandinavien aus. In seinem Zentrum baut sich nach den aktuellen Berechnungen ein Druck von rund 1050 Hektopascal auf. Das ist in der Tat ein ungewöhnlich hoher Wert.

Das wäre ein Mega-Sonnenhoch. Es würde sich von Nordskandinavien bis in den Mittelmeerraum und vom Atlantik bis nach Russland erstrecken. Das wären in Nord-Süd, sowie in West-Ost-Richtung mehrere Tausend Kilometer Durchmesser“ so Wetterexperte Jung.

Das Fazit für Deutschland: Bis in die dritte Märzdekade hinein viel Sonnenschein und Trockenheit, vielleicht sogar bis Monatsende. Die Temperaturen wären dabei meist im Bereich zwischen 10 und 15 Grad und nachts würde es weiterhin Werte um 0 Grad geben. Der Wind käme nämlich häufig aus östlichen Richtungen und bliebe recht frisch. Sonne satt gebe es aber allemal!

Pressemeldung wetter.net

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser