Der Sonntag bleibt verregnet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Der Sonntag beginnt so, wie der Samstag geendet ist: Mit viel Regen. Besonders die bayerische Alpenregion bleibt davon nicht verschont.

Der Deutsche Wetterdienst hat auch am Sonntag von heftigem Starkregen gewarnt. Besonders die Landkreise Rosenheim, Mühldorf und Traunstein sollten betroffen sein. Mit dem schweren Regen vom Vormittag ist das schlechte Wetter aber noch nicht vorbei.

Die Regen-Vorhersage für Bayern

Den Spitzreiter in Bayern bildete die Station Augsburg. Diese verzeichnete eine Regenmenge von 52 l/qm bei 22 l/qm innerhalb von einer Stunde. Aber auch im Raum München, sowie am Alpenrand gab es eine Vielzahl an Messstationen, die Werte von mehr als 40 l/qm registrierten.

Da die Kaltfront sich nur sehr langsam nach Osten verlagert, wird es im Laufe des Sonntags vor allem im östlichen Bayern, am Alpenrand, sowie in Oberfranken weitere Starkregenfälle geben. Punktuell muss wieder mit Regenmengen zwischen 30 und 40 l/qm gerechnet werden. Diese können bisweilen in einem Zeitraum von zum Teil weniger als einer Stunde fallen.

Die Warnung für den Sonntagvormittag

Verschärfung der Warnung: Gebietsweise heftiger Starkregen, dabei fallen örtlich über 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit bzw. über 40 Liter pro Quadratmeter in sechs Stunden.

Gegebenenfalls wird die Warnung verlängert.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Unter anderem sind Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleineren Flüssen möglich (Details: www.hochwasserzentralen.de). Es können zum Beispiel einzelne Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

DWD/redro24

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser