Feste in vielen Gemeinden am Donnerstag nachgeholt

Hier stehen die neuen Maibäume in unserer Region

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Nachdem einige Gemeinden am Sonntag dem schlechten Wetter trotzten, zogen nun am Donnerstag andere Gemeinden nach und stellten ihre neuen Maibäume auf - oder ließen sie aufstellen. *Neue Bilder*

Landkreis Rosenheim

Gelungenes Aufstellen in Pfaffenhofen am Inn

Zahlreiche Besucher kamen bei schönem Wetter zur Maifeier mit Maibaumaufstellen nach Pfaffenhofen am Inn. Nachdem der eigentliche Termin, der 1. Mai, sprichwörtlich ins Wasser fiel, hatten die Veranstalter großes Glück mit dem Ausweichtermin. Die Besucher strömten herbei und wurden mit Bier, Steckerlfisch, Grillfleisch, Würstl und sonstigen Leckereien versorgt. Das Kuchenbuffet des Kindergartens im Pfarrheim war um 15 Uhr leergefegt. Nachdem die Marienberger Burschenschaft den Maibaum, den sie zwei Wochen zuvor aus dem "Hochsicherheitstrakt" der Pfaffenhofener Vereine gestohlen hatten, schön geschmückt und sauber bemalt, zum Festplatz brachten, begannen die Burschen mit dem Aufstellen.

Bilder: Maibaumaufstellen in Paffenhofen bei schönstem Wetter

Traditionsstangerl in Höslwang aufgestellt

Das pünktlich zum ersten Mai von den Eggstätter Maibaumdiebe zurückgebrachte Traditionstangerl wurde trotz einsetzenden Regen in althergebrachter weise mit Muskelkraft und den traditionellen Schwalben aufgestellt. Zu den Klängen der Halfinger Blasmusik und unter fachkundiger Beobachtung des Publikums fand der rund 5,5 cbm und 29 Meter lange Baum seinen Platz im Schatten der Kirche.

"Traditionsstangerl" in Höslwang aufgestellt

In Höslwang kam es bei der Aufstellung des Maibaums zu einem unglücklichen Zwischenfall: Ein Mann brach sich einen Fuß. 

Wasserburg

Gemeinsamer Kraftakt mit Happy End in Steppach

Was war das für ein Spaß: Die Maibaumfreunde Albaching-Utzenbichl haben das Diebesgut wieder zurückgebracht. Der Maibaum wurde mit Geleit der Böllerschützen und der Stadtkapelle Wasserburg aufgestellt. Mitten in Steppach, dort wo er schon immer stand.

Hier geht's zum ausführlichen Artikel.

Maibaumfest in Soyen läutet Jubiläumsfeier ein

Unter den Kommandos von Maibaum-Meister Rudolf Schiller stemmten die Burschen in Rekordzeit den neuen Prachtbaum in die Höhe. Kaum war er sicher und fest verankert, fing es zu regnen an.

Tolles Rahmenprogramm beim Soyener Maibaumfest

Hier geht's zum ausführlichen Artikel.

Mangfalltal

28 Meter hoch: Maibaum in Kolbermoor ragt in die Höhe

Um 13.40 Uhr stand er dann, der neue Maibaum auf dem alten Rathausplatz in Kolbermoor. Die Kinder der beiden Trachtenvereine D`Mangfalltaler und Immergrün gaben mit Hilfe der Singschule Kolbermoor ihr Bestes und versorgten die Gäste mit Spaß am Brauchtum. Der 28 Meter hohe Maibaum wird in den nächsten Tagen von der Feuerwehr mit den Marterln bestückt.

28 Meter hoch: Maibaum in Kolbermoor ragt in die Höhe

Der Maibaum steht in Mietraching

Die Dreder Musi spielte, als vor dem Gasthof Kriechbaumer der 30 Meter lange Maibaum unter der Federführung von Waldleitner Lui und Ableitner Manfred aufgestellt wurde. Der weiß-blaue Baum wird das Dorf die nächsten Jahre zieren. Die Miadakina Böllerschützen kündigten in regelmäßigen Abständen den Fortschritt des Aufstellens immer wieder mit ihren Salven an.

Der Maibaum steht in Mietraching

Chiemgau

Maibaum steht beim Wochinger Bräu

Der Burschenverein Hörpolding klaute am vergangen Montag den Maibaum, der am Donnerstag wieder zurück gebracht wurde. Nach zähen Verhandlungen in der Ludwigstraße - für einhundertvierzig Liter Bier und eine kräftige Brotzeit - stellten die Burschen den Baum wieder an seinen Platz. Die Feuerwehr Stein und das THW Traunreut begleiteten den 21 Meter langen Maibaum nach Traunstein. Mit viel Muskelkraft und flüssiger Nahrung hievten die jungen Männer das "Stangerl" in die Höhe. Um 16.45 Uhr war bei gutem Wetter diese Aktion beendet. An die 800 Zuschauer ließen es sich im Wirtsgarten bei frischem Bier und Brotzeiten gut gehen.

Bilder: Burschenverein Hörpolding mit Maibaum beim Wochinger Bräu (1)

Bilder: Burschenverein Hörpolding mit Maibaum beim Wochinger Bräu (2)

Neuer Maibaum für Marwang

Gespannt warteten Jung und Alt bei herrlichem Sonnenschein auf die Ankunft des 30 Meter langen Maibaums, der gegen 13.30 Uhr mit einem prächtigen Pferdegespann von Josef Schillinger in die Marwanger Ortsmitte gefahren wurde. Der Trachtenverein GTEV "Chiemgauer" Grabenstätt hatte die 30 Meter lange Fichte vor rund einer Woche gestohlen. Bevor sich die bis zu 50 Männer mit vereinten Kräften an die Arbeit machen konnten, musste noch eine Auslöse ausgehandelt werden. Der Sprecher der "bestohlenen" Marwanger Dorfgemeinschaft Reinhard Meisinger und Trachtenvereinsvorstand Sepp Fleischmann einigten sich unter Zeugen schnell auf freundschaftliche 150 Liter Bier und eine gescheite Brotzeit.

Bilder: Marwang hat einen neuen Maibaum

"Schneidiger Maibaum" bei Traumwetter in Frabertsham aufgestellt

Schon am Samstag durften die Zuschauer den neuen Maibaum in Frabertsham bewundern: In gemütlicher Runde präsentierte die Gesellschaft zur Erhaltung bayerischer Lebensart, "Schneidig Hoibedoach", das neue Prachtstück im Herzen des Ortes. Viele Besucher waren in den Biergarten des Gasthofs Reiter gekommen.

Die Maibaum-Diebinnen vom "1. FC Brotzeit" brachten das Diebesgut pünktlich zurück. Gemeinsam wurde der Baum aufgestellt und anschließend schneidig gefeiert.

"Schneidiger Maibaum" steht in Frabertsham

Landkreis Berchtesgadener Land

Maibaum vor dem Berchtesgadener Kurhaus

Der nächste Maibaum steht im Landkreis Berchtesgaden. Zwischen Kurhaus und Hotel Edelweiss prangt der Maibaum vor der imposanten Bergkulisse. Hier geht's zum ausführlichen Artikel.

Bilder: Wenn der Maibaum vor dem Kurhaus steht

Auch Anger hat einen neuen Maibaum

Spaß für Groß und Klein, so lässt sich die sonnige Maibaumfeier der Gemeinde Anger am Vatertag am Besten beschreiben. Hier geht's zum ausführlichen Artikel.

Bilder

Maibaumgaudi trotz Dauerregen in Schönau

Petrus war eindeutig nicht in Feierlaune. Aber die Schönauer am Café Waldstein ließen sich vom Dauerregen nicht abhalten und stellten ihren Maibaum mit viel Gaudi erfolgreich auf.

Maibaumgaudi trotz Dauerregen

Landkreis Mühldorf

Narrengilde Kraiburg nach zehn Jahren Pause wieder mit Baum

Er steht nun auch wieder in Kraiburg: Der Maibaum wurde nach einer zehnjährigen Pause nun am letzten Sonntag wieder durch die Narrengilde Kraiburg organisiert aufgestellt. Eifrige Hilfe bekam die Narrengilde hier durch die Maibaumdiebe der Grünthaler Burschen. 27 Meter ragt nun der Maibaum in die Höhe. 

Maibaumfest in Kraiburg

"Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt

Am 1 Mai hieß es wieder Maibaum-Aufstellen in Kirchdorf. Das ganze obere und untere Dorf war zusammengekommen um das Prachtstangerl mit seinen 27 Metern in die Höhe zu befördern.

"Traditionsstangerl" in Kirchdorf aufgestellt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser