Acht Kilo Kokain in Opel Corsa versteckt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Irschenberg - Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim entdeckten bei der Kontrolle eines Opel Corsa acht Kilo Kokain im Wert von über 400.000 Euro.

Die Fahnder der Polizeiinspektion Rosenheim kontrollierten am 30.03.2011, gegen 00.10 Uhr einen 37-jährigen Fahrer eines Opel Corsa. Er befand sich gerade auf der Höhe der Anschlussstelle Irschenberg/Süd der BAB 8 in Fahrtrichtung Salzburg, als die Beamten ihm das Zeichen zur Anhaltung gaben.

Die richtige Nase hatten die Polizisten, als sie sich die vorderen Radkästen genauer ansahen. Dort fanden sie unter der Verkleidung mehrere Päckchen, die mit braunem Klebeband und Frischhaltefolie umwickelt waren. Ein Drogenschnelltest erhärtete den Verdacht: Kokain – insgesamt 8 kg.
Der Wert wird im Großhandel auf ca. 400.000,- EUR geschätzt; verkauft in Konsumeinheiten erzielt diese Menge deutlich mehr.

Die weiteren Ermittlungen übernahm die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Polizei & Zoll des Bayerischen Landeskriminalamtes (LKA) und des Zollfahndungsamtes München (GER Südbayern) mit der Staatsanwaltschaft München II.

Der bereits wegen Eigentumsdelikten Vorbestrafte gab in seiner Vernehmung an, von einem Freund als Kurier angeworben worden zu sein. Gegen den deutschen Staatsangehörigen mit albanischer Abstammung erließ das Amtsgericht München Haftbefehl. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wird versucht, die Hintergründe der Tat aufzuklären.

Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser