Jugendlicher springt auf der Flucht in die Donau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Passau - Ein 17-Jähriger ist auf der Flucht vor der Polizei in Passau in die Donau gesprungen. Warum die Beamten hinter dem Jugendlichen her waren.

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 17 Jahre alter Mann am Freitagabend in Passau in die Donau gesprungen. Nach Angaben der Polizei war er ohne Fahrerlaubnis mit einem unversicherten Krad unterwegs. Da den Beamten auf der Bundesstraße 8 auffiel, dass das Fahrzeug kein Versicherungskennzeichen hatte, wollten sie den Mann anhalten. Der Mann flüchtete zunächst mit seinem Krad, stürzte aber auf einer Wiese und lief zu Fuß weiter. Er sprang in die Donau, gab aber kurze Zeit später auf und schwamm zum Ufer zurück.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser