Autofahrerin prallt gegen Baum und stirbt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Hallbergmoos - Eine 48-Jährige kam bei einem Unfall am Dienstag ums Leben. Bei Hallbermoos kam sie mit ihrem Auto von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Am Dienstag, 10. Juni, war eine 48-jährige Münchnerin gegen 12 Uhr allein mit ihrem VW Golf Cabrio auf der Gemeindeverbindungsstraße von Fischerhäuser nach Hallbergmoos unterwegs. Ca. 1,5 Kilometer vor Erching kam sie im Scheitelpunkt einer leicht engen Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie überführ einen Leitpfosten und eine rot-weiße Abweisbake. Anschließend krachte der Pkw mit der linken Karosseriefront gegen größeren Baum. Durch die Aufprallwucht wurde der Pkw nach rechts in ein tiefergelegenes Getreidefeld geschleudert. Die nicht angegurtete Fahrerin erlitt tödliche Verletzungen und konnte vom Notarzt nicht mehr ins Leben zurückgeholt werden.

Nach Eingang des Notrufes fuhren neben den Rettungsdiensten die Feuerwehren aus Hallbergmoos und Goldach mit 20 Einsatzkräften zum Unfallort und bargen die Frau aus ihrem total demolierten Auto. Anschließend sperrten sie die Unfallstelle bis 15.30 Uhr zwischen dem Kreisverkehr Hallbergmoos und dem Zwillingshof für die polizeiliche Unfallaufnahme ab. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Staatsanwaltschaft Landshut beauftragte einen Sachverständigen für ein unfallanalytisches Gutachten zur Klärung der Unfallursache.

Das Autowrack mit einem vormaligen Zeitwert von ca. 15.000 Euro wurde abgeschleppt. Am Baum, am Getreidefeld und an den Verkehrseinrichtungen entstand insgesamt ein Schaden von ca. 500 Euro. Autofahrer, die den Unfall selbst nicht beobachteten, fiel auf der Strecke ein dem Unfallopfer entgegenkommende rote Sattelzugmaschine mit weißem Auflieger auf. Möglicherweise kann dessen Fahrer Angaben zum Unfallhergang machen. Er wird gebeten, sich unter Tel. 08165 / 95100 bei der Polizeiinspektion Neufahrn zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Neufahrn

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser