Über vier Kilo Drogen in Koffer versteckt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Feilnbach - Kurz nach der Einreise nach Deutschland war Endstation. Die Beamten stoppten einen Italiener, der was ganz anderes als "Schokolade" versteckt hatte...

Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim kontrollierten am 9. Dezember auf der Autobahn A8 auf Höhe der Behelfsausfahrt Wasserwiesen ein Auto mit italienischer Zulassung. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurden im Kofferraum etwa 4,2 Kilogramm Haschisch aufgefunden. Die Drogen wurden sichergestellt und der italienische Fahrer vorläufig festgenommen. Der Ermittlungsrichter hat Haftbefehl erlassen.

Am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr fiel einer Streife der Schleierfahndung Rosenheim auf der Autobahn A8 in Richtung München ein VW mit italienischem Kennzeichen auf. Der Wagen war zunächst von Kiefersfelden kommend auf der Autobahn A93 gesichtet worden. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges an der Behelfsausfahrt Wasserwiesen konnte sich der Fahrer ordnungsgemäß mit einem italienischen Personalausweis ausweisen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten dann jedoch in einem Koffer mehrere, in Plastik verschweißte Platten.

Zunächst behauptete der 58-jährige Fahrer, es würde sich hierbei um Schokolade handeln. Ein Drogenschnelltest erbrachte dann allerdings die Erkenntnis: Es handelte sich um insgesamt 4,2 Kilogramm Haschisch. Der Fahrer wurde hierauf vorläufig festgenommen. Die weitere Sachbearbeitung in diesem Fall wurde von der Kriminalpolizei Rosenheim übernommen. Der Tatverdächtige wurde zwischenzeitlich, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser