Fahrgast schubst Schaffner die Treppe runter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Fürth/Nürnberg - Weil er kein Ticket hatte und kontrolliert wurde, flippte ein Fahrgast aus: Er stieß den Schaffner eines Regionalzuges eine Abteiltreppe hinunter.

Ein rabiater Fahrgast hat im Streit um ein fehlendes Bahnticket den Schaffner eines Regionalzuges eine Abteiltreppe hinuntergestoßen. Der Bahnmitarbeiter habe bei dem Sturz leichte Kopf- und Brustverletzungen erlitten, aber seinen Dienst dennoch fortsetzen können, teilte die Bundespolizei am Donnerstag in Nürnberg mit. Zu dem Streit war es gekommen, als der 32 Jahre alte Reisende am Mittwoch auf der Zugfahrt von Fürth nach Cadolzburg kein Bahnticket vorweisen konnte und vom Schaffner zum Nachzahlen aufgefordert wurde. Der Fahrgast packte daraufhin den Schaffner und stieß ihn eine Treppe hinunter. Erst mit Hilfe eines mitreisenden Kollegen konnte der Schaffner den Angreifer stoppen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser