SPIEGEL: Rosenheim droht Immobilienblase

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - "Hier laufen die Kaufpreise den Mieten davon" - mit dieser Überschrift warnt Spiegel Online vor einer Spekulationsblase in Rosenheim. Was ist da dran?

Der SPIEGEL beruft sich dabei auf eine Statistik von immobilienscout24. Demnach gab es in Rosenheim zwischen den Jahren 2007 und 2015 eine Erhöhung der Mietpreise um 28 Prozent, jedoch eine Preissteigerung bei Immobilienkäufen um 74,7 Prozent. Somit ergibt sich eine Differenz von 46,8 Prozent.

Nach Trier (47,6%) und München (47,7%) ist das der dritthöchste Wert in Deutschland. Droht Rosenheim also tatsächlich eine Immobilienblase?

Heimische Experten geben auf Anfrage des Oberbayerischen Volksblatts Entwarnung. So erklärte Johann Hainz vom Immobilienverbund Rosenheim, dass es zu einer Blase nur kommen können, "wenn am Bedarf vorbei produziert wird". Dies sei aber nicht der Fall, sagte Hainz im Gespräch mit dem OVB: "Die Nachfrage ist deutlich größer als das Angebot".

Lesen Sie den ausführlichen Artikel in der OVB-Heimatzeitung oder hier auf ovb-online.de

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser