Mutmaßlicher Täter ehemaliger Staatsdiener?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Todesanzeige von Hans und Renate R.
  • schließen

Rosenheim/Aschau - Der grausame Mord an dem Rosenheimer Ehepaar R. wurde immer noch nicht völlig aufgeklärt. Doch jetzt soll es neue Informationen über den mutmaßlichen Täter geben.

Am gestrigen Mittwoch wurden Dr. Hans und Renate R. beigesetzt. Das Rosenheimer Ehepaar war vermutlich an Pfingsten brutal ermordet worden. Die Leichen wurden dann am 13. Juni in einem Waldstück am Samerberg gefunden. Alles deutet darauf hin, dass ein 58-jähriger Mann aus dem Landkreis diese grausame Tat begangen hat: Er nannte der Polizei den Fundort des 90-jährigen Dr. Hans R. und seiner 65-jährigen Frau Renate und legte später sogar ein Teil-Geständnis ab.

Nach Informationen der "BILD"-Zeitung soll der mutmaßliche Täter im Inntal wohnen und Vater von zwei Kindern sein. Angeblich arbeitete er bis Anfang der 90er-Jahre im Staatsdienst, gab seinen Beruf aber auf, als er eine Erbschaft machte. Er habe laut "BILD" auf großem Fuße gelebt, vor etwa zehn Jahren dann jedoch sein ganzes Geld verloren.

Als Motiv für die brutale Bluttat wird schon länger Geldnot vermutet. Womöglich hat der mutmaßliche Täter keinen anderen Ausweg aus der finanziellen Not gesehen. Unklar ist, ob er das als vermögend bekannte Rentnerpaar gezielt als Opfer ausgesucht hat oder ob ihn Hans und Renate R. bei einem Einbruch in ihrem Ferienhaus in Aschau im Chiemgau überrascht hatten und die Situation dann eskaliert war. 

Auf Nachfrage von rosenheim24.de wollte Jürgen Thalmeier, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, die neuen Informationen jedoch weder bestätigen noch dementieren. Der mutmaßliche Täter wird weiterhin intensiv vernommen. Zusätzlich sucht die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung, die Licht ins Dunkel bringen können.

Die aktuellen Fahndungsfotos der Polizei:

Doppelmord: Wer hat diese Fahrzeuge gesehen?

Bilder vom mutmaßlichen Tatort:

Rentner-Ehepaar umgebracht 

Bilder vom Fundort der Leichen:

Leichenfund am Samerberg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser