Musste nach München geflogen werden

Bruckmühler (16) bei Motorradunfall schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bruckmühl - Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Samstag gegen 10.45 Uhr auf der Staatsstraße 2078 zwischen Bruckmühl und Heufeld.

Ersten Zeugenangaben zu Folge befuhr ein 16-jähriger Bruckmühler mit seinem Leichtkraftrad den Krankenhausweg in nördlicher Fahrtrichtung. Beim Überqueren der Staatstraße übersah er einen von links kommenden Mercedesfahrer, wodurch es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Durch den starken Aufprall wurde der Motorradfahrer in einen angrenzenden Straßengraben geschleudert und zog sich hierbei zum Teil schwere Verletzungen zu.

Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum gebracht. Die beiden  Autoinassen hingegen wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein ein unfallanalytisches, sowie technisches Gutachten angeordnet. Die Staatstraße 2078 musste zwischen Bruckmühl und Heufeld zunächst zur Rettung  des Verletzten, sowie im Anschluss zur Unfallaufnahme für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Der entstandene Gesamtschaden beider Unfallfahrzeuge wird vorläufig auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Mit im Einsatz befand sich die freiwillige Feuerwehr Kirchdorf mit 15 Mann.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser