"Bombendrohung ist kein Kavaliersdelikt!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grafing - Während der Unterricht am Gymnasium heute normal weiter gehen soll, sprach Kultusminister Ludwig Spänle über die möglichen Konsequenzen für die Täter.

Der Unterricht am Grafinger Gymnasium soll am heutigen Dienstag nach der Bombendrohung von gestern ganz normal weitergehen. Das hat einer Pressemitteilung nach das Bayerische Kultusministerium mit der Schulleitung und der Polizei beschlossen.

Bombendrohung am Gymnasium Grafing

Kultusminister Ludwig Spänle merkte in dem Schreiben außerdem an, dass eine solche Bombendrohung kein Kavaliersdelikt sei. Es sei ein schwerwiegender Angriff auf die Seele der Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrkräfte. Die Polizei hingegen wies noch einmal auf das Strafmaß hin. Eine Bombendrohung könne mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden. Wie von uns berichtet wurden über 1200 Schüler aus dem Grafinger Gymnasium evakuiert. Sprengstoffspürhunde suchten das gesamte Gebäude ab, fanden aber nichts.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © fib/Eß

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser