Lkw stürzt 80 Meter tief - Fahrer überlebt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bayrischzell - Ein 42 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Eiselfing ist am frühen Donnerstagnachmittag mit seinem Laster rund 80 Meter in die Tiefe gestürzt.

Einen wahren Schutzengel hatte ein 42-jähriger Kraftfahrer aus Eiselfing (Lkr. Rosenheim) am Donnerstagnachmittag gegen 13 Uhr im Gemeindebereich Bayrischzell. Für ein forstwirtschaftliches Lohnunternehmen arbeitete der Mann mit mehreren Kollegen unterhalb des Taubensteins und beförderte mit einem Lkw Hackschnitzel die enge Forststraße hinunter.

In einer Rechtskurve geriet der Mann zu weit Richtung Abhang, das Erdreich senkte sich und der Lkw stürzte samt Fahrer in die Tiefe. Nach ca. 80 Metern wurde der 42-Jährige aus seiner Fahrgastzelle geschleudert und blieb zwischen einer Baumgruppe liegen. Der Lkw jedoch stürzte noch ca. 150 Meter weiter in die Tiefe und kam dann erst völlig zerstört zum Stillstand.

Lkw stürzt 80 Meter tief

Wie durch ein Wunder erlitt der 42-jährige Kraftfahrer nur mittelschwere Verletzungen und kam mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Rosenheim.

Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhen von ca. 10.000 Euro.

Vor Ort waren mehrere Feuerwehren der umliegenden Gemeinden sowie die Bergwacht Leitzachtal und Schliersee im Einsatz.

Pressebericht Polizeiinspektion Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser