Wohnhaus fällt Feuer zum Opfer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altenmarkt/Trostberg - Am Montagnachmittag kämpften Feuerwehreinheiten gegen ein Feuer auf einem Hausdach an. Am Ende stürzte das Dach zusammen.

Nach Informationen vor Ort ist ein Dachstuhl eines Wohnhauses am Marktplatz abgebrannt. Auch die auf dem Dach befindliche Photovoltaikanlage ist in Mitleidenschaft gezogen worden. Zudem ist ein Anbau des Hauses völlig niedergebrannt. Offenbar brach das Feuer zunächst im Anbau aus und durch den Wind schlugen die Flammen dann auf das Dach des Wohnhauses über.

Hier brennt das Wohnhaus:

Wohnhaus-Brand in Altenmarkt

Wohnhaus-Brand in Altenmarkt - Teil 2

Wohnhausbrand in Altenmarkt - Teil 3

Anfangs war nicht gesichert, ob sich noch Personen im Haus befinden würden. Gegen 15.30 Uhr konnte jedoch mit großer Erleichterung Entwarnung gegeben werden, denn die Anwohner fanden sich bei der Einsatzleitung ein, bzw. ihr Aufenthaltsort konnte geklärt werden.

Gegen 16.50 Uhr erreichte uns die Meldung, dass die Flammen neu aufgeflammt sind und wieder das Wohnhaus bedrohen. Am Ende fiel das Dach in sich zusammen. Das Wohnhaus war nicht mehr zu retten.

Straßensperrung in Altenmarkt

Eine Großalarmierung ging etwa um 14.30 Uhr an die umliegenden Feurwehrkräfte heraus. Zur Sicherung der Einsatzfähigkeit der zahlreich erschienenen Feuerwehr- und Rettungskräfte, musste die Ortsdurchfahrt für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd gab bereits eine Warnmeldung heraus: Anwohner sollen aufgrund der starken Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen halten. Es drohen Gesundheitsgefahren!

Die Brandursache steht noch nicht fest. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen.

Großbrand in Altenmarkt

mg/kaf/Polizeiipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser